15. Skat-Europameisterschaft 2007

01.07.2008



Die Reaktionen bei meinen Mails zeigt mir, dass viele die EM über das Internet verfolgt haben und die Art und Weise der Berichterstattung begrüßt haben.

Nun ist die Schlacht geschlagen. Die offizielle Siegerehrung mit den Fotos steht noch aus. Wer hat denn nun wirklich gewonnen ? Wollt ihr es wirklich wissen ?

Dann holt ich mir halt den Rüffel von der Turnierleitung und stelle - den Skatspielern zuliebe - das Ergebnis des Finales hier ein....

Das große Finale

Weitere Informationen nach der Siegerehrung mit allen offiziellen Ranglisten und Tabellen dann in Kürze auf einer eigenen Ergebnis-Seite. Ausführliche Berichte mit den Fotos findet ihr dann im Skatmagazin der ISPA World.

Freitag, 5. Oktober 2007

An den Reaktionen der Skatspieler ausserhalb der EM merken wir, dass ein erhöhtes Interesse an den Ergebnissen besteht. Wenn es manchmal wirklich nicht sekundengenau geht, dann bitten wir um Verständnis.... Andrerseits... Ein bißchen Spannung darf doch auch sein, oder ?

Also hier nun mit etwas Verspätung die Ergebnisse in den Ranglisten. Eine Mannschaftsliste wird es nicht mehr geben, da die EM für die Mannschaften bereits abgeschlossen ist. Die Ergebnisse werden erst zur Siegerehrung veröffentlich. Bei der Einzelwertung und beim Mixed-Turnier sieht es jetzt so aus:

Rangliste Einzel nach 12 Serien

Rangliste Mixed nach 12 Serien

Bei den Spielern hat jetzt die Endphase begonnen. Für die Spieler an den ersten 20 Tischen geht es jetzt um jeden Punkt, um das Finale der Besten 16 noch zu erreichen oder den bisher erreichten Platz abzusichern. In zwei Stunden wissen wir dann etwas mehr.

So langsam wird es ernst. Ein harter Kampf entbrennt. Den 17. nach der Serie 13 trennen gerade mal 2 winzige Punkte vom 16 Platz - und damit dem Finale. Die derzeit beste Dame liegt auf dem 21. Platz, nur 144 Punkte hinter dem letzten Finalplatz. Sollte sie es schaffen ? Noch sind zwei Serien zu spielen...Die Spieler ab dem Tisch 11, also Platz 41 und weiter, haben bereits über 500 Punkte Abstand auf Platz eins. Aber was sind 500 Punkte Differenz in zwei Serien ? Ein Riesenlauf und man ist wieder dabei.

Die Siegerehrung von Gestern ist vorbei... hier sind nun die offiziellen Ergebnisse:

Tagessieger Donnerstag

Die Sieger des 4. Tages:
v.l.n.r.: Alexandra Raschke, Spielerin und Überreicherin der Preise, Andreas Backhaus, Tagessieger, Horst Schäfer, Seriensieger Serie 10, Achim Belmadi 11. Serie, Jean-Marie Rauch, 12. Serie

592 Spieler kämpften bis zur letzten Serie um den Einzug in's Finale oder wer hat es nun geschafft und wer ist noch in den Preisen ? Die Rangliste der Serien 1 - 15 zeigt Euch die Platzierung. Wer von den besten 16 jedoch Europameister wird, das entscheidet sich erst im Finale der Besten 16 fängt man wieder bei 0 an, kämpft jeder gegen jeden. Wer sind nun diese Spieler, die in die Endrunde dürfen ? Sind es bekannte Spieler oder Neulinge ? Hier findet ihr die Namen, wen kennt ihr davon ?

Gunna Bornhuse, Tomislav Brkan, Roland Bünten, Stefan Eder, Eckhard Fischer, Alfred Flöck, Jens Freymuth, Martin Fuhrer, Andre Grundmann, Torsten Herrmann, Holger Käfer, Christopf Mack, Klaus Nitschke, Hermann Oschewski, Detlef Plewnia, Gerhard Quad,

Auf den weiteren Plätzen:

die weiteren Platzierungen

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Jetzt geht es darum, das Finale der Besten 16 zu erreichen. Die Spannung steigt, die Hoffnung wird strapaziert: Schaffe ich es noch ? Auch die "Angst" geht um: "Ich bin grade Zehnter, reicht mir das zum Finale ?" Am ende des Tages werden wir mehr wissen.

Offiziell war ja gestern Ruhetag, aber trotzdem konnten über 200 Spieler nicht ohne ihren geliebten Skat auskommen und spielten um den kurzfristig eingeschobenen "Großen Preis von Deutschland" zu dem die gastgebende Sektion 1.000 € als zusätzlichen Anreiz zu den Preisgeldern beisteuerte.

Auch beim Großen Preis von Deutschland gab es Sieger. Hier findet ihr die Namen:

Großer Preis von Deutschland

Wie auch in den vergangenen Tagen wurde die Siegerehrung des vorhergehenden Spieltags ( Montag, 1. Oktober) vor Beginn der zweiten Serie durchgeführt. Der Sieger der 8. Serie müßt ihr euch doppelt vorstellen, denn wie ihr anhand der Pokale erkennen könnt, hat er nicht nur diese Serie sondern insgesamt auch die Tageswertung gewonnen.

v.l.n.r.: Schiedsrichterin Hanni Gnadl, Gunna Bornhuse (Tagessieger und 8. Serie), Bernd Krzys (7. Serie) und Günter Spengler.

Tagessieger von Montag

Mittwoch, 3. Oktober 2007

Heute ist offizieller Ruhetag und die Möglichkeit, sich den Schlachtenbummlern anzuschließen und einen kleinen Ausflug zu unternehmen.

Doch wer die eingefleischten Skatspieler kennt, weiß, dass es für sie keinen Ruhetag gibt. Ein ungeplantes Turnier stellt die Turnierleitung vor eine weitere Aufgabe, die sie routiniert zu meistern weiß.

Dienstag, 2. Oktober 2007

Ein Ruhetag in der Europameisterschaft. Doch wenn jemand glaubt, dass heute kein Skat gespielt wird, dann hat man sich schwer getäuscht: Heute geht es bei den Nationalmannschaften in 4 Serien um die Ehre. Parallel dazu spielen weitere 328 Unverdrossene um den SeePark Kirchheim Pokal.

Die teilnehmenden Nationen sind: die Niederlande, Canada, Polen, Österreich, Deutschland, Frankreich, Belgien, Spanien und Dänemark. Wird sich Deutschland - wie in den vergangenen Jahren - wieder den Titel holen oder gibt es diesmal eine weitere Überraschung ? Am Abend werden wir es wissen.

Jetzt ist es 18:53 Uhr, die Sieger der Nationenwertung stehen fest. Das Ergebnis wird erst am Abschlußabend verraten. Doch wer hier für welche Nation im Einsatz war, könnt ihr auf den nachfolgenden Bildern sehen:

Die Österreicher
(stehend v.l.n.r.: Christian Forjan, Erich Klaus, Georg Schöller, Uli Heilig, Karl Edlinger, Jürgen Schachenreiter
sitzend: v.l.n.r.: Rainer Ortner, Siglinde Regenfelder, Dr. Ulrike Romirer, Helga Grafinger, Gerd Bubat, Beppo Neumeister)

Die Belgier
(stehend v.l.n.r.: Armand Bougard, Christel Offermann, Freddy Becker, Manfred Mertes, Heribert Boursie, Freddy Wey
sitzend v.l.n.r.: Nico Palm, Günter Peters, Gerd Neuhaus, Erich Hofmann, Waldemar Männer, Werner Schöpges)

Die Kanadier
(stehend v.l.n.r.: Frank Kuhnen, Gerd Raschke, Holger Käfer, Hubert Fiene, Jörg Hussong, Siegfried Speckner
sitzend v.l.n.r.: Hans-Jürgen Steinmetz, Josef Rohrer, Horst Hagen, Jutta Khalil, Andres Backhaus, Daniel Sommerfeld)

Die Dänen
(stehend v.l.n.r.: Christian Thomsen, Jorn Fogh, Torben Timmergy, Gert Skatt, Henning Detlefsen, Borge Jakobsen
sitzend v.l.n.r.: Paul Henning Als, Jorn Tobiasen, Viggo Hermansen, Jorgen Lei, Leif Agard, Allan Hoeg)

Die Franzosen
(stehend v.l.n.r.: George Bernhardt, Frederic Bleichner, Etienne Lingelser, Jean-Jacques Schweitzer, Christian Kobler, Robert Eyermann
sitzend v.l.n.r.: Gerhard Dudda, Gerd Wegner, Charles Schneider, Jean-Marie Rauch, Matthias Schuhmacher, Charles Richert)

Die Deutschen
(Stehend v.l.n.r.: Manfred Lührs, Ulrich Riemann, Detlef Plewnia, Alfred Flöck, Silvio de Cosmo, Uwe Röttig - Präsident -, Winfried Pullig
sitzend v.l.n.r.: Hans-Jürgen Neubert, Matthias Lehmann, Rosita Rodehüser, Claudia Knape, Angelika Pullig, Bernd Uhl)

Die Niederländer
(stehend v.l.n.r.: A. v. Aschen, Georg Simons, Dietmar Schauer, Walter van Stegen, Sascha Simons, Hub Kerkhof
sitzend v.l.n.r.: Lodewijk Boosten, Karl-Otto Focker, Elfriede Focker, J. Wetzler, Ari Burgers)

Die Polen
(stehend v.l.n.r.: Jozef Myrcik, Michat Szczecina, Jan Nowak, Marian Zurek, Adam Kotodziejczyk, Ewald Paulus, Krzysztof Kotodziejczyk,
sitzend v.l.n.r.: Krzysztof Noga, Raimund Wilczek, Ryscard Feit, Henryk Brzoska, Erwin Pyptacz, Piotr Kaxzuba)

Die Spanier
(stehend v.l.n.r.: Dirk Sonnenberg, Joachim Krause, Dieter Mertens, Ullrich Wollenberg, Eberhard Körner, Gerd Gelitschke,
sitzend v.l.n.r.: Jürgen Kurz, Harry Rosenberger, Klaus Torges, Wolfgang Wollenberg, Reinhard Hilbrand, Dieter Kern)

Montag, 1. Oktober 2007

Der dritte Tag beginnt unter "erschwerten" Bedingungen für die Raucher. Auch wenn schon während des Turnieres in der Halle ein Rauchverbot bestand, ist es ab heute in allen Räumen der Gastronomie gesetzlich verboten. Werden diese gesetzlich erzwungenen "Entzugserscheinungen" die Leistungen der Spieler beeinflussen ? Noch sind 9 Serien zu spielen. Jetzt muß sich zeigen, wer die beste Kondition hat.

Jetzt ist es passiert. Nach der 7. Serie ist der knappe Vorsprung verspielt und Jens Freymuth ist auf den 4. Platz zurückgefallen. Neuer Ranglistenerster ist jetzt Jens-Ronald Schuder. Mit 1.771 Punkten in der Serie 7 übernahm er die Führung vor dem ehemaligen Weltmeister Detlef Plewnia. Aber die Führung ist mit 105 Punkten denkbar knapp. Wird sich Jens Freymuth von seiner schlechten Serie erholen und die 473 Punkte wieder einholen ?

Vor Beginn der 8. Serie erfolgte die Siegererhrung für den 2. Tag. Mit 4.726 Punkten reichte es diesmal Tomislav Brkan zum Tagessieg. Auf dem nächsten Platz folgte ihm Roland Bünten mit 102 Punkten Abstand. Für den Gewinner vom Samstag reichte es trotz 3.326 Punkten nur zum 133. Platz in der Tageswertung.

Tagessieger vom 30. September 2007

Die Sieger des Tages: Tomi Brkan (Tagessieger, 2. v.r.), Erich Klaus (4. Serie, 1. v.l.), Marion Kirstein (5. Serie, 2. v.l.) und Detlef Plewnia (6. Serie, 1.v.r.)

Das ist einen Schnaps wert !

Mit 11.111 Punkten setzte sich Detlef Plewnia in der 8. Serie an die Spitze, gefolgt von Gunnar Bornhuse. Ohne einen allzu großen Ausfahl verlor der Sieger des ersten Tages mit 942 Punkten weiter an Boden. Wird er sich sich wieder erholen ? Wir werden ihn weiter im Auge behalten.

Der dritte Tag ist gelaufen.... Die Tagessieger stehen fest. Die Spannung steigt, denn die Siegerliste wird erst vor der 11. Serie bekanntgegen. Für diejenigen, die es nicht erwarten können sind hier die Ranglisten nach der 9. Serie:

Auf die ersten drei Plätze haben sich jetzt Gunna Bornhuse, Detlef Plewnia und Roland Bünten gespielt. Der nach dem zweiten Tag in der Gesamtwertung noch Führende Jens Freymuth fiel dagen auf den 14. Platz zurück.

Rangliste Einzel nach Serie 9

Ein stetiger Wechsel bei den Pärchen macht den Wettbewerb diesmal besonders spannend. Nach dem zweiten Tag noch auf Platz 3 liegen nun Claudia Knape und Silvia Härtel in Führung. Ihren zweiten Platz hielten Renate Drießen und Roland Bünten. Zu diesen beiden Pärchen gesellten sich Manuela Weidner mit ihrem Partner Jörg Hussong. Auf den zwölften Platz zurückgefallen sind jedoch Michaela Stadelmann und Jürgen Ritz. Da gibt es sicherlich noch einiges zu analysieren.

Rangliste Mixed nach Serie 9

Langsam aber sicher arbeitete sich das Team um Horst Hagen an die Spitze. Auch Robin Hood aus Nürnberg kann weiter vorne mithalten. Während die Zornigen Globetrotter wohl doch etwas Konditionsprobleme zu haben scheinen.

Rangliste Mannschaften nach Serie 9

Wie es in allen Wertungen weitergeht, werden wir am Donnerstag erfahren.

Sonntag, 30. September 2007

Der zweite Tag hat begonnen. Bei sonnigem Herbstwetter begann der zweite Tag der EM pünktlichst um 10:00 Uhr. Kann der Führende in der Einzelwertung seine Leistung von gestern wiederholen ?

Auf jeden Fall durfte der Tagessieger Jens Freymuth (1. von rechts) sich vor Beginn der zweiten Serie seinen wohl verdienten Pokal und den Applaus der Skatspielerinnen und Skatspieler abholen. Begleitet von seinem Gang auf die Bühne wurde er von den jeweiligen Seriensiegern Ari Burgers ( 2. von rechts), Jürgen Stadelmeier (2. von links) und Corry Bartels (1. von links)

In der Zwischenwertung konnte er zwar seinen Durchschnitt des gestrigen Tages nicht halten, aber mit 1.214 Punkten lag er immer noch deutlich über dem Turnierschnitt und konnte seinen Vorsprung von 400 Punkten beibehalten.

Obwohl er in der 5. Serie mit 1.050 Punkten keine wirklich schlechte Serie spielte, schrumpfte der Vorsprung des Tagessiegers von gestern auf 164 Punkte. Ist er jetzt vielleicht doch etwas nervös geworden oder haben seine Gegner so stark aufgeholt ? Die nächsten Serien werden es zeigen.

Mit kontinuierlicher Leistung hält sich der Führende weiterhin an der Spitze. Nach 6 Serien beträgt sein Vorsprung immer noch fast 200 Punkte. Lediglich bei seinen Verfolgern tut sich was. Hier tauchen immer wieder neue Namen auf. Mit Roland Bünten und Detlef Plewnia sind ihm ehemalige Welt- und Europameister dicht auf den Fersen. Jetzt darf er sich nur nicht nervös machen lassen.

Einzel Rangliste nach 6 Serien

Nach dem ersten Tag noch in Führung liegend, lief es in den nächsten 3 Serien nicht ganz so gut und das Mixed Manuela Weidner und Jörg Hussung fiel auf den dritten Rang zurück. Schlimmer erging es dem bisherigen 2. Platzierten Paar Corry Bartels und Andreas Backhaus. Sie fanden sich plötzlich nur noch auf dem 5 Rang wieder. Neues Pärchen auf Platz 1 sind nun Clauda Knape und Silvio Härtel mit einem schon komfortablen Vorsprung von 603 Punkten.

Mixed Rangliste nach 6 Serien

Anders sieht es da bei den Mannschaften aus. Hier konnten die Zornigen Globetrotter ihren ersten Rang verteidiugen und konnten ihren Vorsprung sogar noch von 511 Punkten auf 2.338 Punkten ausbauen. Minicar Pforzheim - vorher noch Dritter - finden sich nun auf dem 8. Platz wieder. Emporgeschossen vom 9. Platz findet sich das Team von Hagen International als schärfste Verfolger der Zornigen Globetrotters auf dem zweiten Platz wieder.

Mannschaften Rangliste nach 6 Serien

Samstag, 29. September 2007

Die 15. Skat-Europameisterschaft in Kirchheim ist eröffnet. Nach dem Einmarsch der Fahnen aller ISPA Sektionen begrüßte der Präsident der ISPA World, Heinz-Joachim Schindler die Spielerinnen und Spieler aus 15 Nationen. Nach einem kurzen Grußwort übergab er das Wort an den neuen Präsidenten der Sektion ISPA Deutschland, Uwe Röttig. Als Gastgeber begrüßte er ebenfalls alle Teilnehmer und wünschte ihnen allen ein Gut Blatt und eine erfolgreiche Veranstaltung.

An dieser Stelle werdet ihr tagesaktuell die Zwischenergebnisse der EM in den einzelnen Disziplinen findet. Sofern sich sonst etwas interessantes ereignet, werden wir auch dieses hier veröffentlichen. Es lohnt sich also, hier regelmäßig reinzuschauen.

Achim Schindler, Präsident der ISPA World

Uwe Röttig, Präsidend ISPA Deutschland

Fahnenträger vor dem Einmarsch


Einmarsch der dänischen Fahne


Einmarsch der polnischen Fahne

Die erste Schlacht ist geschlagen. Wer unter die besten 10 des Tages kommen wollte, mußte nach drei Serien schon den stolzen Punktestand von mindestens 4.200 Punkten erreicht haben. Doch auch ein sehr guter Schnitt von 1.500 Punkten pro Serie reichte nicht für den Tagessieg. Mit 300 Punkten und einem Schnitt von 1.637 Punkten setzte der Sieger des Tages, Jens Freymuth, eine erste "Duftmarke".

Hier nun die Ranglisten:

Rangliste der Einzelwertung nach 3 Serien

Bei der Mixed-Wertung finden sich nach dem ersten Tag bekannte Namen auf den vorderen Plätzen. Manuela Weidner und Jörg Hussong setzen sich mit knapp 200 Punkten Vorsprung auf den ersten Platz des Tages, gefolgt von Corry Bartels mit ihrem "Partner" Andreas Backhaus. Alle weiteren Ergebnisse findet ihr hier:

Rangliste Mixed nach 3 Serien

Bei den 44 Teams in der Mannschaftswertung reicht den "zornigen Globetrottern" ein Ergebnis von 22.457 Punkten für den ersten Platz, dicht gefolgt vom Deutschen Meister 2007 der 2. Bundesliga, "Robin Hood Nürnberg" und einem weiteren Team aus dem Süden Deutschlands: "Minicar Pforzheim". Wer wird am Ende den längeren Atem haben und vorne sein ? Es verspricht, ein spannendes Finale zu werden.

Rangliste Mannschaften nach 3 Serien

---------- --------------- ------------ ---------- ------------ ---------- ---------- ---------- ------------ ---------- ---------- -------------- ----------- ---------- -------- -------