zurück

Zwischenbericht EM 2009

20.08.2009
Unbenanntes Dokument

Willkommen


Ergebnisse

Nach dem "Ruhetag", als neben der Nationenwertung für die Unermüdlichen der "Große Preis vom Casino Graz" ausgespielt wurde, ging es heute mit den Serien 7, 8 und 9 weiter. In der Einzelwertung tauchte plötzlich an der Spitze ein Name auf, der bisher nur unter "ferner liefen" geführt wurde. Haben die bisher in der Spitzengruppe liegenden Spielerinnen und Spieler bereits ihr Pulver verschossen ?

Alle Einzelheiten und Entwicklungen können hier nachgelesen werden: Einzel, Mannschaft und Mixed

"Großer Preis vom Casino Graz"

Den "Großen Preis vom Casino Graz" gewann der beste - für Deutschland angetreteen - Spieler der Nationenwertung. Philip Wolfer erspielte in den ersten 3 Serien der Nationenwertung - nur diese zählten für den "Großen Preis vom Casion Graz", 4.437 Punkte. Auf dem zweiten Platz lag Jan Nowak mit 4.189 Punkten vor dem Drittplatzierten Markus Hoffmann. Dieser legte in der Dritten Serie mit 2.394 Punkten das beste Serienergebnis vor. die 1. Serie gewann Dirk Paßmann mit 1.844 Punkten, in der 2. Serie war Gerd Raschke mit 1.763 Punkten erfolgreich. Beste Dame wurde Rosemarie Schönenborn mit 4.129 Punkten vor Anissa Feiler mit 3.348 Punkten. Weitere Ergebnisse sind hier zu finden.

Nationenwertung

Die Nationenwertung ist beendet. Die Spieler haben alle Ergebnisse notiert und nachgerechnet. Auch wenn sie glauben zu wissen, auf welchem Platz sie gelandet sind, bleibt die offizielle Bestätigung noch aus. Diese erfolgt erst am Samstag im Rahmen des Gala-Abends. Welche Mannschaften und Spieler angetreten sind, erfahrt ihr wenn ihr das Bild anklickt.

Die Sieger vom Sonntag

.wurden erst am dritten Tage auf die Bühne zur Ehrunge gerufen. Roland Jordan legte dabei mit seinem Seriensieg in der 4. Serie mit 1.852 Punkten den Grundstein für den Tagessieg. Mit 4.491 Punkten wurde er Tagessieger vor Angelika Pullig und Hans Cordes. In der Zwischenwertung nach 6 Serien belegt er damit den 13. Platz. Den Seriensieg der 5. Serie holte sich Philipp Lingg mit 1.910 Punkten. Die 6. Serie schloss Stefan Hinck mit 2.049 Punkten als Bester Spieler ab.

Die Sieger vom Samstag

wurden bereits geehrt: Mit 1.768 Punkten gewann MichaelRuhkamp (1. von rechts) die 1. Serie. 1.887 Punkte mußte Jens Freymuth (2. von rechts) in der zweiten Serie vorlegen, um den Seriensieg zu holen. Für die 3. Serie benötigte dann Dawid Michalskie (2. von links) dann schon 1.953 Punkte für den ersten Platz. Ohne auch nur eine der drei Serien gewonnen zu haben, holte sich Yahya Saglam (ganz links) den Tagessieg.


---------- --------------- ------------ ---------- ------------ ---------- ---------- ---------- ------------ ---------- ---------- -------------- ----------- ---------- -------- -------